Berufsausbildung

Ausbildung zum Forstfacharbeiter und zum Forstwirtschaftsmeister

In Kooperation mit der land- und forstwirtschaftlichen Lehrlings- und Fachausbildungsstelle, bildet die FAST Traunkirchen Forstfacharbeiter und Forstwirtschaftsmeister aus.

(Grafik in Bearbeitung)


Forstfacharbeiter

Es gibt drei Wege, um Forstfacharbeiter zu werden. Der eine ist die reguläre dreijährige Lehre in einem Lehrbetrieb und dem Besuch einer Berufsschule. Darüber hinaus wird eine Ausbildung im zweiten Bildungswegs durch Besuch eines 6-wöchigen Kurses in Traunkirchen für Absolventen einer 3-jährigen landwirtschaftlichen Fachausbildung mit anschliessender Facharbeiterprüfung angeboten. Der dritte Weg ist die forstliche Anschlusslehre an die landwirtschaftliche Fachschule, die mit der Facharbeiterprüfung in Traunkirchen abschliesst.

Forstwirtschaftsmeister

Nach dreijähriger Praxis als Forstfacharbeiter kann ein achtwöchiger Forstwirtschaftsmeisterkurs in Traunkirchen belegt werden, der mit der Meisterprüfung endet.
Die Forstliche Ausbildungsstätte Traunkirchen bietet die Forstfacharbeiter- und Forstwirtschaftsmeisterausbildung in Kursform gemeinsam mit der Lehrlings- und Fachausbildungsstellean.
Detaillierte Auskünfte über die Zulassungsbestimmungen finden Sie unter: www.lehrlingsstelle.at

 

Ausbildung zum Förster und zum Forstwirt

Förster (gehobener Forstdienst)

Nach der Grundausbildung an der Höheren Bundeslehranstallt für Forstwirtschaft in Bruck an der Mur, ist eine zweijährige Praxiszeit (Adjunktenzeit) zu absolvieren. Die Forstlichen Ausbildungsstätten Traunkirchen und Ossiach bieten Weiterbildungsseminare und Vorbereitungskurse für die Staatsprüfung an. Die Staatsprüfung selbst findet ebenfalls in einer der beiden Forstlichen Ausbildungsstätten statt.

Forstwirt (höherer Forstdienst)

Das Ziel der Staatsprüfung ist, das grundausgebildete Personal im höheren Forstdienst (die Forstassistenten/innen = die Absolventen/innen von forstlichen Studien an der Universität für Bodenkultur) weiterzubilden und an die zukünftige Leitung eines bestellungspflichtigen Forstbetriebes als leitendes Forstorgan heranzuführen. Die Forstlichen Ausbildungsstätte Traunkirchen und Ossiach bieten auch hier Weiterbildungsseminare und Vorbereitungskurse für die Staatsprüfung an. Die Staatsprüfung für den höheren Forstdienst findet ebenfalls in einer der beiden Forstlichen Ausbildungsstätten statt.

Weitere Informationen zur Staatsprüfung (Voraussetzungen, Zulassung) finden Sie auf der Seite des Bundesministeriums für ein lebenswertes Österreich: www.bmnt.gv.at

 

 

Kontakt:

Bundesforschungszentrum für Wald
Forstliche Ausbildungsstätte Traunkirchen
Forstpark 1
4801 Traunkirchen

Tel.: +43-(0)7617/21444
Fax: +43-(0)7617/21444-391
E-mail: fasttraunkirchen@bfw.gv.at
http://www.fasttraunkirchen.at

Aktuelles:

Motorsäge

Seilbringung

Holzrückung


Waldbewirtschaftung

Waldpädagogik

Nützliche Links:

Das BFW

Bundesamt für Wald

Impressum

Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Bundesforschungszentrum fuer Wald © 2014