Hausordnung

Sehr geehrter Gast der Forstlichen Ausbildungsstätte Traunkirchen!

Wir freuen uns, dass Sie die Forstliche Ausbildungsstätte Traunkirchen besuchen und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt im Forstlichen Bildungszentrum Traunkirchen. Wir möchten Ihnen und allen übrigen Gästen den Besuch so angenehm wie möglich gestalten und bitten Sie deshalb um Beachtung folgender Regeln.

Wir bitten Sie, um einen geordneten und reibungslosen Kursablauf sicherstellen zu können, sich bei der ANMELDUNG anzumelden.

Die MitarbeiterInnen sind von Montag bis Donnerstag von 07.30 bis 12.00 Uhr, von 13.00 bis 15.30 Uhr und am Freitag von 07.30 bis 13.00 Uhr für Ihre Anliegen erreichbar. Für allfällige Fragen außerhalb dieser Zeiten ersuchen wir Sie, sich mit dem Kursbetreuer Verbindung zu setzen.

In dringenden Fällen ist täglich zwischen 21.00 Uhr und 22.00 Uhr eine Ansprechperson - siehe Aushang - erreichbar.

Sollte ärztliche Hilfe benötigt werden, so ist diese unter folgenden Nummern anzufordern:
Rettung:               144
Ärztenotdienst:    141

Die Erfassung der gewünschten Verpflegungsleistungen, sowie die Verrechnung der Kurs- und Verpflegungsbeiträge erfolgt am Ankunftstag bei der Anmeldung.

Wenn Sie im Unterkunftsbetrieb der Forstliche Ausbildungsstätte eine Übernachtung gebucht haben, erhalten Sie beim Einchecken den Zimmerschlüssel und es liegt ein Orientierungsplan bei der Anmeldungsstelle auf. Die Zugänge zu den Gästezimmern sind gekennzeichnet.

Der Zimmerschlüssel sperrt das Haupteingangstor, den hofseitigen Eingang vom MitarbeiterInnenparkplatz, sowie die Ausgangstüren vom Umkleideraum zum Kursabfahrtsplatz ins Praktikum, welche in der Zeit von 21.00 Uhr bis 07.00 Uhr versperrt zu halten sind. Bei Verlust des Schlüssels ist Ersatz zu leisten.

Das Räumen der Gästezimmer und die Abgabe der Zimmerschlüssel müssen am
      Abreisetag bis spätestens 9.00 Uhr durchgeführt werden. 

Wenn am Abreisetag ein Waldpraktikum vorgesehen ist, haben Sie die Möglichkeit, vor Antritt ihrer Rückreise unsere Dusch- und Umkleideräume im Werkstättenbereich zu benützen. Der Kursbetreuer gibt ihnen die erforderlichen Informationen.

Kurs- und Verpflegungszeiten:

Kursbeginn: 7.45 Uhr -  Mittagspause: 12.20 Uhr bis 13.30 Uhr - Kursende: 17.00 Uhr
            Frühstück: 7.00 bis 7.30 Uhr
            Mittagessen: 12.20 Uhr
            Abendessen: 17.30 Uhr
           
            Abweichungen werden von den Kursbetreuern rechtzeitig bekannt gegeben.

 Die Forstliche Ausbildungsstätte ist mit einer Brandmeldeanlage ausgestattet. Jede Rauchentwicklung löst einen Brandalarm aus.
      Es herrscht daher in den gesamten Innenbereichen der Gebäude striktes Rauchverbot.
      Die Kosten eines durch Missachtung des Rauchverbotes ausgelöster Fehlalarm sind im
      vollem Umfang vom Verursacher zu tragen.

Im Brandfall ist ein schriller gleich bleibender Ton von 15 Sekunden zu hören. In diesem Falle verlassen Sie bitte das Gebäude und folgen Sie der Fluchtwegsbeschilderung zum gekennzeichneten Sammelplatz. Weitere Anweisungen erhalten Sie von den Einsatzkräften

In den Freigeländebereichen ist das Entzünden von offenem Feuer ausnahmslos verboten.
  
Informationen zu weiteren Freizeitangeboten erfahren Sie in der ANMELDUNG.

Beim Verlassen der Gästezimmer sind die Fenster zu schließen und das Licht abzudrehen.

Die Nachtruhe ist ab 22.00 Uhr im Unterkunftsbereich einzuhalten.

Die Mitnahme von Haustieren ist untersagt.

Schäden oder Beschädigungen am Inventar der Forstlichen Ausbildungsstätte müssen unverzüglich in der Anmeldung gemeldet werden.

In den Bereichen der Klassen, des Speisesaals und anschließenden Gängen, sowie im Unterkunftsbereich, ist das Betreten nur mit Hausschuhen oder gereinigten Straßenschuhen erlaubt. Diese Bereiche sind mit Beschilderungen gekennzeichnet.

Bei der Rückkehr vom Waldpraktikum erhalten Sie durch den Kursbetreuer eine Einweisung zur Benützung unserer Schmutzschleuse, der Bekleidungskästen und erforderlichenfalls die Benützung des Trockenraumes.

Die mitgebrachten Werkzeuge und Geräte sind zur sicheren Verwahrung an die Kursbetreuer zu übergeben.

Mitgebrachte Treibstoffe der Kursteilnehmer sind zur sicheren Lagerung den Kursbetreuern zu übergeben. Die Lagerung hat im dafür vorgesehen Treibstoffcontainer zu erfolgen.

Für das Abstellen von Fahrzeugen der Besucher und Kursteilnehmer ist ein gekennzeichneter Parkplatz im Bereich der des Haupteinganges vorgesehen.

Entlang der gesamten Zufahrtsstrasse besteht ein Halte- und
Parkverbot (Feuerwehrzone).

Kontakt:

Bundesforschungszentrum für Wald
Forstliche Ausbildungsstätte Traunkirchen
Forstpark 1
4801 Traunkirchen

Tel.: +43-(0)7617/21444
Fax: +43-(0)7617/21444-391
E-mail: fasttraunkirchen@bfw.gv.at
http://www.fasttraunkirchen.at

Aktuelles:

Motorsäge

Seilbringung

Holzrückung


Waldbewirtschaftung

Waldpädagogik

Nützliche Links:

Das BFW

Bundesamt für Wald

Impressum

Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Bundesforschungszentrum fuer Wald © 2014