Die Auswirkungen der Klimaerwärmung setzen dem Wald in Österreich zu, das wird auch den Beitrag des Waldes zum Klimaschutz deutlich beeinflussen.

Die Auswirkungen der Klimaerwärmung setzen dem Wald in Österreich zu, das wird auch den Beitrag des Waldes zum Klimaschutz deutlich beeinflussen. Mit der zunehmenden durchschnittlichen Temperatur sinkt die Speicher kapazität, notwendige Anpassungsmaßnahmen beeinflussen wirtschaftliche Erträge aus dem Rohstoff Holz. Und wird weniger Holz als Ersatz für fossile Rohstoffe verwendet, bedeutet dies zusätzliche Emissionen von fossilem Kohlenstoff in die Atmosphäre. Fazit: Die Treibhausgasbilanz des Waldes könnte zukünftig deutlich schlechter ausfallen. Dies zeigen Szenarien aus dem Projekt CAREFORPARIS, deren Ergebnisse beim BFW-Praxistag 2020 präsentiert werden.

Die Waldstandorte werden sich im Zuge einer Klima erwärmung verändern. Wie wird der Wald der Zukunft aussehen? Ist die potenzielle natürliche Waldgesellschaft überhaupt noch zeitgemäß? Es wird im Rahmen des Praxistages diskutiert, wie unsere Standorte, vor allem die  Waldböden, von der Klimaerwärmung betroffen sein könnten und welche neuen standortskundlichen Planungsinstrumente uns zur Verfügung stehen. Beiträge zu einer klimafitten Waldbewirtschaftung können neue Baumarten, Waldgenetik und "unterstützte Migration" (Assisted Migration) liefern. Unter letzterem versteht man, dass Saatgut und Forstpflanzen aus anderen Regionen nach Österreich transferiert und hier angebaut werden. Neue Baumarten werden auch nicht die "Wunderwuzzi" sein, sie haben auch ihre Krankheiten, die vorgestellt werden. Die Themen Schutzwaldmanagement und Auswirkungen der Klimaerwärmung auf die Biodiversität runden das Programm des BFW-Praxistages 2020 ab.

Programm

  • CO2-Einsparung durch den waldbasierten Sektor
    (Dr. K. Schadauer, DI A. Freudenschuß, Priv.-Doz. T. Ledermann - BFW)
  • Assisted Migration und neue Baumarten: ein Beitrag für klimafitte Wälder
    (Dr. S. Schüler, Dr. D. Chakraborty, DI R. Buchacher - BFW)
  • Waldgenetische Befunde für die Zukunft unserer Wälder
    (Univ.-Prof. T. Geburek, Dr. H. Konrad, Ing. L. Weißenbacher - BFW)
  • Waldstandorte im Klimawandel
    (Dr. E. Leitgeb, DI E. Herzberger, Dr. M. Englisch - BFW)
  • Schutzwaldmanagement – Vorschläge aus dem Projekt GREENRISK4ALPS
    (Dr. M. Teich, Anne Hormes, Matthias Plörer BSc. - BFW)
  • Auch der Wald der Zukunft wird nicht frei von Schädlingen sein
    (Priv.-Doz. G. Hoch, DI B. Perny, Dr. T. Cech -BFW)
  • Gastreferent: Dr. G. Wotawa, ZAMG Wien:  Der Klimawandel und seine Auswirkungen

Termin

23. Jänner 2020: Forstliche Ausbildungsstätte Traunkirchen am WALDCAMPUS Österreich, Forstpark 1, 4801 Traunkirchen
Anmeldung: Tagungsgebühr: 35 Euro, Tel.: 07617/21444, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Kontakt:

Bundesforschungszentrum für Wald
Forstliche Ausbildungsstätte Traunkirchen
Forstpark 1
4801 Traunkirchen

Tel.: +43-(0)7617/21444
Fax: +43-(0)7617/21444-391
E-mail: fasttraunkirchen@bfw.gv.at
http://www.fasttraunkirchen.at

Aktuelles:

Motorsäge

Seilbringung

Holzrückung


Waldbewirtschaftung

Waldpädagogik

Nützliche Links:

Das BFW

Bundesamt für Wald

Impressum

Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Bundesforschungszentrum fuer Wald © 2014